Sprache: Español English Deutsch
Escazú, San José, Costa Rica
Telefon: +(506) 2289-8225
E-mail: contact@ilviaggiocr.com
Skype: emilio_ilviaggio
Folgen Sie uns: Facebook page of Il Viaggio Travel Google Plus page of Il Viaggio Travel
Gestalten Sie Ihren Trip
About Us

Go Green!

Tipps für nachhaltiges Reisen

Mit diesen 12 einfachen Tipps werden sie zu einem nachhaltigen Reisenden:

leave only footprints in Costa Rica

1. Umwelt
„Sammeln Sie Momente und keine Dinge“
Lassen Sie keinen Abfall in der Natur liegen. Schützen Sie die Natur. Fassen Sie keine Wildtiere an und stören Sie diese nicht. Folgen Sie immer ausgeschilderten Routen. Unterstützen Sie die Wartung von Parks durch das Zahlen von Eintrittsgeldern oder machen Sie eine kleine Spende. Versuchen Sie jeden Tag ein wenig Müll aufzuheben – auch wenn es nicht Ihrer ist – es ist aber auch nicht der der Natur..und außerdem ist es gut für Ihr Karma! An die Raucher: Bitte entsorgen Sie Ihre Kippen vorsichtig. Kaufen Sie niemals Handwerksarbeiten, Kleidung, Möbel oder andere Produkte, die aus gefährdeten Tier- und Pflanzenarten hergestellt wurden. Füttern Sie keine Wildtiere. Lassen Sie die Sachen, wie sie sind. Nehmen Sie keine Steine, Muscheln, Korallen, Pflanzen oder Tiere mit, vor allem nicht aus geschützten Zonen. Denken Sie immer daran, an Aktivitäten mit geringem CO2-Ausstoff teizunehmen.

2. Werden Sie ein Energiesparer!
Reduzieren Sie den Energieverbrauch, indem sie - die Lichter ausschalten, wenn Sie den Raum verlassen - die Klimaanlage ausschalten, wenn diese nicht benötigt wird - Türen und Fenster schließen - vermeiden, Geräte auf Standby laufen zu lassen - Handtücher und Laken nicht jeden Tag waschen

3. Seien Sie sparsam mit Wasser!
Drehen Sie den Hahn zu. Sparen Sie Wasser. Es ist wahrscheinlich gemütlich, aber lassen Sie die Dusche nicht für eine halbe Stunde lang laufen. Die Welt hat mittlerweile mit starker Wasserknappheit zu kämpfen. Helfen Sie also den Verbrauch gering zu halten, indem Sie den Hahn zudrehen, wenn Sie ihre Zähne putzen und verkürzen Sie ihre Duschzeit.

4. Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen!
Versuchen Sie doppeltverpackte Produkte und Extratragetaschen zu vermeiden. Sie helfen uns auch, das Recyclen zu unterstützen, indem Sie Aluminium, Glas, Papier und Plastik in die richtigen Mülleimer werfen. Fragen Sie einfach im Hotel nach, wie das Recyclen dort läuft, falls Sie sich unsicher sind. Nehmen Sie ihre Batterien wieder mit nach Hause. In Entwicklungsländern gibt es für Batterien kein Recyclingsystem. Wenn diese sich auflösen, verlieren sie giftige Stoffe, welche in das Grundwasser sinken und dieses kontaminieren. Grundwasser wird jedoch oft für Trinkwasser benutzt und sollte daher nicht verschmutzt werden.

5. Die Luft sollte stets sauber bleiben!
Lassen Sie das Auto einfach mal stehen, sei es nur für einen Tag! Laufen Sie, fahren Sie Rad oder benutzen sie den öffentlichen Personenverkehr, um herumzukommen.

6. Kaufen Sie clever!
Lokales Kaufen ist eines der Schlüsselprinzipien eines ökofreundlichen Lebens. Nicht nur, dass dies der lokalen Gemeinde gut nicht, auch Sie lernen die Region mit ihren Sitten und Bräuchen besser kennen. Zahlen Sie einen fairen Preis! Auch wenn Handeln Bestandteil vieler Kulturen ist, gehört dies nicht zu den gern gesehenen in Costa Rica. Haben Sie Respekt gegenüber dem Verkäufer: Zahlen Sie einen fairen Preis. Sie verdienen wahrscheinlich 10-mal so viel wie der Händler. Wieso sollte er sich also nicht einen kleinen Profit verdienen können? Lassen Sie sich ein kleines Wechselgeld nicht auszahlen.

Eat local food in Costa Rica

7. Überlegen Sie gut, wo Ihr Reisebudget hinfließen soll!
Der Trick nachhaltigen Tourismus zu unterstützen, liegt darin, lokale Produkte zu kaufen und lokal geführte Unternehmen zu unterstützen. Wenn Sie das meiste Ihres Reisebudgets in lokale Unternehmen investieren, helfen Sie denen, die es am meisten brauchen. Auch über größere Spenden wären wir natürlich mehr als erfreut. Auch die Schulen und Dörfer, die sie während Ihrer Touren besuchen können, werden es Ihnen danken.

8. Essen und trinken Sie lokal!
Kulinarische Erfahrungen während des Reisens zu machen bedeutet nicht, viel Geld ausgeben zu müssen. Sie können zum Beispiel Bauernmärkte besuchen – oder noch besser: direkt zu der Farm fahren, wo die Nahrungsmittel angebaut werden. Außerdem können Sie kleine lokal geführte Restaurants besuchen. Diese werden nicht nur Ihre Geschmacksknospen anregen, Sie tun auch finanziell etwas Gutes für diese Läden.

9. Schalten Sie ihr Smartphone aus!
Je mehr Sie persönliche Geräte benutzen, desto mehr müssen Sie diese wieder laden und desto mehr Angst müssen Sie haben, diese zu verlieren. Fragen Sie einen Einheimischen nach der Richtung oder Restaurantempfehlungen. Das wird Sie mehr zufriedenstellen, als das Starren auf die App Ihres Handys. Und das Spielen von Karten mit Mitreisenden wird bessere Erinnerungen nach sich ziehen als das Spielen von Onlinespielen mit Ihren Freunden, die zu Hause sitzen.

10. Werden Sie ein Tierliehaber!
Nachhaltiges Reisen hat nicht nur etwas mit Müllvermeidung zu tun. Denken Sie auch an die Wildnis mit ihren Tieren. Tierquälerei, Ausbeutung, Zerstörung von Lebensräumen und Jagen und Töten von gefährdeten Arten sind traurigerweise alles relevante Themen, die auch den Tourismus weltweit beschäftigen. Falls sie also während Ihres Trips planen, eine Tierauffangstation oder einen Zoo zu besuchen, stellen Sie Nachforschungen an und glauben Sie nicht alles, was Ihnen erzählt wird. Auch nach außen gut dar stehende Organisationen können hinter verschlossenen Türen anders sein. Bei Zweifel vermeiden Sie am besten immer Aktivitäten, die für Sie unnatürlich für die Tiere wirken und nehmen sie an jenen Teil, bei denen Tiere ungestört in Ihren natürlichen Habitaten besucht werden. - Wal- und Delfinbeobachten oder andere unaufdringliche Safaritouren zum Beispiel – Seien Sie wachsam, wenn es um den Verkauf von illegalen Souvenirs, die gefährderte Tier- oder Pflanzenarten beinhalten, geht.

Repecto local people in Costa Rica

11. Wasser trinken ohne Abfall zu erzeugen!
Reduzieren Sie den Gebrauch von Wasserflaschen, wenn Sie können. Investieren Sie lieber in wieder auffüllbare Wasserflaschen, statt ständig neue Plastikflaschen zu kaufen. Ein gutes Filtersystem oder Reinigungstabletten reduzieren nicht nur die Menge des Plastikmülls, sondern sorgen auch für Einsparungen der sonstigen Ausgaben für teures Mineralwasser – eine wirkliche lohnende Investition für Langzeitreisende.

12. Gehen Sie respektvoll mit der Privatsphäre der Einheimischen um. Seien Sie aufgeschlossen und weltoffen!
Fragen Sie nach Erlaubnis, bevor Sie heilige Plätze oder privates Land betreten. Lassen Sie Ihre Vorurteile zu Hause. Lernen Sie, den Leuten zuzuhören. Aufgrund der Globalisierung sind wir alle eine Gemeinschaft. Fragen Sie die Einheimischen, bevor Sie diese fotografieren. Denken Sie dran: Sie sind ein wohlwollender Botschafter Ihres eigenen Landes.

GO GREEN:

Tipps für nachhaltiges Reisen